Lerncoaching

Was ist Lerncoaching?

Lerncoaching ist eine professionelle Beratung und hat zum Ziel, dem Lernenden Werkzeuge in die Hand zu geben, um effektiv und positiv zu lernen. Im Lerncoaching geht es weniger um den Lerninhalt, sondern darum, wie gelernt wird. Um langfristig erfolgreich in der Schule sein zu können, braucht es aber mehr als zu wissen, wie man clever lernt. Motivation, Konzentration, Selbstmanagement und die Stärkung des Selbstvertrauens sind von zentraler Bedeutung und erhalten einen wichtigen Stellenwert in der Beratung. Aufbauend auf der aktuellen Situation des Schülers, seiner Persönlichkeit und den eigenen Stärken, wird Schritt für Schritt nach passenden Lösungen gesucht und so das Lernverhalten verbessert.

Lerncoaching bietet auch bei Lernschwächen wie AD(H)S, Lese-Rechtschreibschwäche oder Rechenschwäche nachhaltige Unterstützung. 

Die Beratung ist nicht wie eine normale Nachhilfe auf einen längeren Zeitraum angelegt, sondern verhilft dem Lernenden in einer überschaubaren Dauer zu effizientem und entspanntem Lernen. Am Ende der Beratung verfügt der Schüler über ein persönliches Erfolgsrezept, welches nachhaltig positives und effektives Lernen ermöglicht. Lernprobleme gehören der Vergangenheit an!


Wie läuft ein Lerncoaching ab?

Nachdem Sie sich mit mir in Kontakt gesetzt haben, schildern Sie mir in einem ersten telefonischen Gespräch Ihr Anliegen. Sie können Fragen stellen und erhalten von mir Informationen zum Ablauf und der Organisation des Coachings. Das Gespräch dauert in der Regel zwischen 15 und 30 Minuten und ist kostenlos. Danach können Sie frei entscheiden, ob sie gerne zu einer ersten Sitzung vorbeikommen möchten.

Je nach Situation und Alter des Lernenden findet das erste Treffen mit Ihnen als Eltern alleine oder im Beisein des Sprösslings statt. Das Ersttreffen dient dazu, einander kennen zu lernen, die Stärken des Schülers herauszukristallisieren und zu besprechen, wo der Schuh drückt. Wenn Ihr Kind anwesend ist, wird ebenfalls ein erstes motivierendes Ziel definiert und das weitere Vorgehen besprochen. Gerne können Sie die erste Sitzung überschlafen und mir nachher mitteilen, ob Sie das Coaching weiterführen möchten.

Im Normalfall arbeite ich anschliessend mit dem Schüler alleine weiter. Ich bleibe aber mit Ihnen als Eltern in Kontakt, denn Ihre gezielte Mitarbeit und Unterstützung ist sehr wichtig für den Erfolg des Lerncoachings.

Bitte bedenken Sie, dass Ihr Kind im Lerncoaching aktiv mitarbeiten und gewillt sein muss, zuhause an den besprochenen Strategien zu arbeiten. Oft ist dies bei Jugendlichen erst der Fall, wenn der Leidensdruck gross genug ist.

Falls sich Ihr Kind gegen ein Lerncoaching sperrt, kann Ihnen ein Elterncoaching weiterhelfen. Sie lernen, wie Sie Ihren Sprössling effektiv und positiv unterstützen und Lernkonflikte beilegen können. Meist bewirken schon kleine Veränderungen sehr viel Richtung Ziel. So entspannt sich der Lernalltag für alle und kann wieder mit mehr Freude erlebt werden.


Wann Lerncoaching und wann klassische Nachhilfe?

Eine normale Nachhilfe macht Sinn, wenn einzelne Stofflücken, z.B. für eine Abschlussprüfung, aufgearbeitet werden müssen. Im Nachhilfeunterricht wird dieser einzelne Bereich genau angeschaut und gefestigt.

Ein Lerncoaching bietet sich mehr an, wenn hinter schwachen Leistungen ineffektive Lernstrategien, Lernschwächen (z.B. Dyskalkulie, Legasthenie, AD(H)S) stehen oder gezielt an Verhaltensmustern gearbeitet werden muss (z.B. Prüfungsangst, Aufschiebe- und Motivationsprobleme, Planungs- und Organisationsdefizite). Auch können belastende Alltagssituationen für Eltern, wie Hausaufgabenkonflikte oder Unselbständigkeit, zum Thema der Beratung gemacht werden.


Lerncoaching für Erwachsene

Lerncoachings für Erwachsene in Aus- oder Weiterbildung sind auf Anfrage möglich.